KARRIERE BEI WAFFELFABRIKLE

Waffelfabrikle
Waffel, Eis, Kaffee, Kreationen
Qualität aus Tradition.

 

TOPAKTUELL

ERÖFFNUNG DES FLAGGSCHIFFS 

WAFFELFABRIKLE SCHEFFLENZTAL

 

HIER GEHT ES ZUR WEBSITE 
www.waffelfabrikle-schefflenztal.de

WAFFELN NEU ERLEBEN
herzhaft und süß

 

Die Idee des Waffelfabrikles ist es mit Waffeln sämtliche Geschmacksnerven zu erreichen. Mit exklusiven süßen und herzhaften Waffel Kreationen wird ein ganz neues Geschmackserlebnis geboten.

Durch das Franchise Modell von Waffelfabrikle werden auch Sie bald bei Ihnen vor Ort die Möglichkeit haben die exklusiven Kreationen zu genießen.

 

Mehr zum Franchise Modell

Eröffnung des Franchise Flaggschiffs im Schefflenztal | Eröffnung Januar 2019

Pressetext; Billigheim/Baden, den 05. Juni 2018 von Inge und Harald Rehmann

Nach 14 Monaten Planungszeit startet die Familie Rehmann aus Billigheim mit der Umsetzung ihres Startup Waffelfabrikle.

Im Ortszentrum von Billigheim  entsteht mit einem Kostenaufwand von über 545.000 € und einer Leader Förderung von über 181.000,- € in dem brachliegenden Gewerbeobjekt Tintenklecks, ein Waffelspezialitätenhaus mit Eismanufaktur.

Es entsteht eine außergewöhnliche Begegnungsstätte über 2 Etagen ( 200 m2 ) mit besonderem Flair, für zukünftige junge und ältere Feinschmecker aus nah und fern. Im Erdgeschoß werden ein Gastbereich, ein Eis Labor, eine moderne Waffelschaubäckerei, der Straßenverkauf, Gäste WC und ein attraktiver Außenbereich entstehen. Im Obergeschoß laden ein Gast- und Eventraum mit überdachter Raucher Terrasse sowie eine Lounge mit Kaminfeuer und Leseecke zum Verweilen ein.

Die Umbauzeit wird laut Bauherrschaft noch ca. 3-4 Monate betragen, ab September 2018 wird dann das Waffelfabrikle Schefflenztal seinen Gästen zu Verfügung stehen.

Mit der Umsetzung des Projekts Waffelfabrikle steht der Familie Rehmann nach den bereits eingetragenen und gesicherten Bild- und Markenrechte „Waffelfabrikle“ nun auch Ihr Muster- und Stammhaus für dieses neue und einzigartige Gastronomiekonzeptes zu Verfügung, für das heute schon Bundesweit Anfragen und Interesse an Franchisepartnern besteht.

Mit dem heutigen Baubeginn informierten sich Billigheims Bürgermeister Martin Diblik, Norman Link, stv. Vorsitzender des LEADER-Vereins Regionalentwicklung Neckartal-Odenwald aktiv e.V. sowie LEADER-Geschäftsführer Martin Säurle über den Ist Stand und wünschten der Familie Rehmann gutes Gelingen.

RHEIN-NECKAR-ZEITUNG
Das "Waffelfabrikle" soll den Ortskern aufwerten

Veröffentlichung in der Rhein-Neckar-Zeitung; Billigheim, den 08. Juni 2018 von Peter Lahr

Billigheim. Waffeln kennt jeder Mensch, und bei jedem weckt das Wort Emotionen, etwa Erinnerungen an die eigene Kindheit. So könnte man sie zusammenfassen, die neue Geschäftsidee von Inge und Harald Rehmann in Billigheim. Im einstigen Domizil des "Tintenklecks" - mitten im Ortszentrum zwischen Kindergarten und Apotheke gelegen - soll in drei Monaten (Um-)Bauzeit das neue "Waffelfabrikle" entstehen. Eine Art Eisdiele mit Café, Lounge und Eventraum.

Zum offiziellen Spatenstich gratulierten Bürgermeister Martin Diblik sowie Norman Link und Martin Säurle. Letztere als Repräsentanten des Vereins "Leader - Regionalentwicklung Neckartal-Odenwald aktiv". Denn das europäische Förderprogramm unterstützt die Geschäftsidee mit 181.000 Euro. Insgesamt bezifferten die "Macher" die Investition auf gut eine halbe Million Euro. Mit dabei waren zudem Vertreter der Heilbronner Werbeagentur "Impulsive Projects".

Nach 14 Monaten Planungszeit freuten sich Inge und Harald Rehmann - tatkräftig unterstützt von Tochter Deborah -, dass es nun tatsächlich losgehen kann. Bis September soll das "Musterhaus" entstehen, das auch als Modell für andere bundesdeutsche Standorte dienen könnte. Das Herzstück sollen ein Eislabor und eine moderne Waffelschaubäckerei bilden, erläuterte Harald Rehmann. Wer bisher nur süße Waffeln kenne, der werde dann auch viele neue Varianten testen können, etwa mexikanisch-scharf oder gar als Burger. Der Waffel-Enthusiast hat sich ausgiebig mit der Materie beschäftigt und konnte mit seiner Vision die Leader-Jury überzeugen. Sein Dank ging an die Gemeinde und das Landratsamt, aber auch an das Team der Werbeagentur.

"Wir freuen uns sehr, dass es in der Gemeinde los geht mit einem weiteren Leader-Projekt", betonte Bürgermeister Martin Diblik. Das Konzept des "Waffelfabrikles" sei sehr ausgereift und ambitioniert. Zudem erhöhe der neue Treffpunkt die Attraktivität des Ortskerns.

"Sie hatten eine gute Idee und eine gute Präsentation", benannte Leader-Vorstandsmitglied Norman Link das Geheimnis des Erfolgs. Da Leader den ländlichen Raum fördern wolle, überzeuge das regional ausgelegte Betreiberkonzept. So stamme etwa das Mehl für die Waffeln aus der Billigheimer Mühle. Man müsse schon einen an der Waffel haben - "im positiven Sinne" -, um so viel Geld für Waffeln in die Hand zu nehmen, lobte Link das Engagement und den unternehmerischen Mut der Familie Rehmann. Leader-Geschäftsführer Martin Säurle überreichte eine offizielle Urkunde, bevor die Spatenstich-Gäste zum Handwerkszeug griffen und sich vor Ort ein Bild von der Immobilie machten.

Auf zwei Stockwerken sollen etwa 200 Quadratmeter ganz im Zeichen der Waffeln stehen. Vom Straßenverkauf bis zum attraktiven Außenbereich, von der Lounge mit Leseecke und LED-Kaminfeuer bis zur langen Tafelrunde sei alles möglich, erklärte Harald Rehmann beim Rundgang. Wert gelegt habe er zudem auf eine Feng-Shui-Ausrichtung der Räume.

Zum Artikel in der Rhein-Neckar-Zeitung von Peter Lahr

Waffelfabrikle - Ein Geschmackserlebnis, das seinesgleichen sucht.

HEILBRONNER STIMME | HOHENLOHER ZEITUNG | KRAICHGAU STIMME

Baubeginn für Waffelfabrikle

Veröffentlichung in der Hohenloher Zeitung; Öhringen, den 13. Juni 2018 von Jürgen Paul

BILLIGHEIM Ein Waffelfabrikle soll den Ortskern von Billigheim beleben und Schleckermäuler von nah und fern anlocken.
Die Unternehmerfamilie Rehmann hat dieser Tage mit dem Bau der Fabrik begonnen, die Eröffnung des Waffelfabrikle Schefflenztal ist für diesen September geplant.

Das Projekt entsteht im brachliegenden Gewerbeobjekt Tintenklecks im Ortszentrum von Billigheim.

Das Investitionsvolumen liegt nach Angaben von Geschäftsführer Harald Rehmann bei mehr als 545 000 Euro – 181 000 Euro werden vom Leader-Verein Regionalentwicklung Neckartal-Odenwald aktiv beigesteuert.

Auf mehr als 200 Quadratmetern auf zwei Etagen entstehen ein Gast- und Eventraum, ein Eis-Labor, eine Waffelschaubäckerei mit Straßenverkauf und eine Lounge mit Kaminfeuer und Leseecke. Harald Rehmann möchte das Gastronomiekonzept bundesweit im Franchisesystem vermarkten. jüp

Ein weltweites Franchise Konzept
mit neuen Maßstäben. Sie sind interessiert?

Waffelfabrikle - Die Geschichte

Der schwäbische Charakter des Namens ist unverkennbar. Das Außergewöhnliche daran ist, dass die schwäbische Namensgebung des Unternehmens im Herzen Badens entstanden ist.

Die Familie Rehmann spiegelt diese explosive Verschmelzung der beiden Regionen wider. Sie aus Baden, er aus Schwaben. Das Unternehmerpaar hat ihre Liebe zu Süßspeisen und Waffeln in eine einmalige Unternehmensidee umgesetzt.

Das Flaggschiff des Unternehmens entstand im Schefflenztal. Das Konzept des Unternehmens ermöglicht es anderen Unternehmern durch ein Franchise am Wachstum teilzuhaben.

MANNHEIMER MORGEN

Neues Gastronomiekonzept Gründer des „Waffelfabrikles“ in Billigheim
erhalten 181 000 Euro - Eröffnung im September

Veröffentlichung im Mannheimer Morgen, Fränkische Nachrichten; Freitag, den 15. Juni 2018

Billigheim.Nach 14 Monaten Planungszeit starten Inge und Harald Rehmann mit der Umsetzung ihrer Unternehmensgründung „Waffelfabrikle“. Im Ortszentrum von Billigheim entsteht mit einem Kostenaufwand von rund 545 000 Euro und einer Leader-Förderung von 181 000 Euro in dem brachliegenden Gewerbeobjekt „Tintenklecks“, ein Waffelspezialitätenhaus mit Eismanufaktur.

Im Erdgeschoss ist neben einem Gastbereich, einem Eis-Labor und einer modernen Waffelschaubäckerei auch ein Straßenverkauf sowie ein attraktiver Außenbereich vorgesehen.

Im Obergeschoß entsteht ein Veranstaltungsraum mit überdachter Terrasse sowie eine Lounge mit Kaminfeuer und Leseecke. Als Umbauzeit sind rund vier Monate geplant, im September will das „Waffelfabrikle Schefflenztal“ eröffnen..

Mit der Umsetzung des Projekts steht Inge und Harald Rehmann nach den eingetragenen Bild- und Markenrechten „Waffelfabrikle“ nun auch ihr Muster- und Stammhaus für dieses neue Gastronomiekonzeptes zu Verfügung, für das bereits Anfragen von eventuellen Franchisepartnern vorliegen.

Beim Baubeginn informierten sich Billigheims Bürgermeister Martin Diblik, Norman Link, stellvertretender Vorsitzender des Leader-Vereins Regionalentwicklung Neckartal-Odenwald sowie Leader-Geschäftsführer Martin Säurle über den aktuellen Stand und wünschten den Rehmanns gutes Gelingen.

© Fränkische Nachrichten, Freitag, 15.06.2018

Waffelkreationen

Der selbstgemachte Teig und eigene Rezepturen, die aus der Tradition entstanden,
sind das Geheimnis der exklusiven und außergewöhnlichen Waffeln.

Kaffeekreationen

Für den intensiven Geschmack der Kaffeekreationen wurden die
exklusivsten und feinsten Kaffeebohnen aus der ganzen Welt auserwählt.

Eiskreationen

In der hauseigenen Eismanufaktur des Waffelfabrikles entstehen die feinsten
und kreativsten Eissorten, welche nur im Waffelfabrikle zu finden sind.  

Qualität aus Tradition

Das Waffelfabrikle lässt Kreationen aus herzhaften und süßen Waffeln mit ausgewählten
regionalen Kaffespezialitäten und selbstgemachten Eissorten verschmelzen. 

Waffelkreationen

Der selbstgemachte Teig und eigene Rezepturen, die aus der Tradition entstanden,
sind das Geheimnis der exklusiven und außergewöhnlichen Waffeln.

Kaffeekreationen

Für den intensiven Geschmack der Kaffeekreationen wurden die
exklusivsten und feinsten Kaffeebohnen aus der ganzen Welt auserwählt.

Eiskreationen

In der hauseigenen Eismanufaktur des Waffelfabrikles entstehen die feinsten
und kreativsten Eissorten, welche nur im Waffelfabrikle zu finden sind.  

Waffelfabrikle auf Facebook folgen

NOKZEIT | NECKARTAL - ODENWALD - BAULAND

LEADER fördert Waffelfabrikle Schefflenztal

Veröffentlichung in der NOKZEIT; Top, Wirtschaft. Freitag, den 08. Juni 2018.

Billigheim. (pm) Nach 14 Monaten Planungszeit startet Familie Rehmann aus Billigheim mit der Umsetzung ihres „Waffelfabrikle“. Im Ortszentrum von Billigheim entsteht mit einem Kostenaufwand von über 545.000 Euro, wovon über eine LEADER-Förderung über 181.000 Euro von der Europäischen Union kommen, in dem brachliegenden Gewerbeobjekt Tintenklecks, ein Waffelspezialitätenhaus mit Eismanufaktur.

Auf zwei Etagen und über 200 Quadratmetern entsteht eine außergewöhnliche Begegnungsstätte für junge und ältere Feinschmecker. Inge, Deborah und Harald Rehmann versprechen ihren Gästen schon bei Baubeginn ein ganz besonderes Ambiente.

Im Erdgeschoss werden neben dem Gastbereich, ein Eis-Labor, eine moderne Waffelschaubäckerei, der Straßenverkauf, sanitäre Einrichtungen und ein attraktiver Außenbereich entstehen. Im Obergeschoss laden ein Gast- und Eventraum mit überdachter Raucherterrasse sowie eine Lounge mit Kaminfeuer und Leseecke zum Verweilen ein.

Die Bauarbeiten dauern noch etwas drei bis vier Monate, weshalb Familie Rehmann damit rechnet, ab September 2018 Gäste in ihrem Waffelfabrikle Schefflenztal begrüßen zu dürfen.

Mit der Umsetzung des Projekts Waffelfabrikle steht der Familie Rehmann anschließend auch ihr Muster- und Stammhaus zur Verfügung, nachdem man bereits Bild- und Markenrechte für „Waffelfabrikle“ gesichert hat.

Mit diesem Startup soll ein völlig neu- und einzigartiges Gastronomiekonzeptes realisiert werden, das bereits jetzt auf großes Interesse stößt. Man habe bereits mehrere Anfragen potenzieller Franchisepartner aus ganz Deutschland, verraten Rehmanns.

Zum offiziellen Baubeginn waren neben Billigheims Bürgermeister Martin Diblik sowie Bürgermeister Norman Link und Geschäftsführer Martin Säurle als Vertreter von LEADER Regionalentwicklung Neckartal-Odenwald gekommen und wünschten dem Unternehmen das beste Gelingen.

Sie möchten Ihr eigenes Waffelfabrikle betreiben?
Dann kontaktieren Sie uns unverbindlich für ein Gespräch.